ERSTER LAUF ZUR PROTOCHAMPSERIES



"Historic Challenge Kyritz" am 25.Mai 2013



DAS WETTER


na, da hatten wir richtig Pech - wie im letzten Jahr...Es regnete während der
gesamten Veranstaltung nur einmal - nämlich immer. Teilweise kam das Nass
von oben schon so intensiv, dass kaum noch gefahren werden konnte. Was
damals aber noch niemand wußte: es war der Beginn der Regenepoche,
welche in Deutschland für das riesige Hochwasser sorgte. Trotzdem - und das
muß kaum erwähnt werden - war die Stimmung im Hangar wieder bestens,
obwohl die Prototypen (Leos Chevron, Harry juniors McLaren, Frank Winters Rex)
fast nicht bzw. gar nicht gefahren sind. Es gab aber auch ganz fleißige Fahrer
(-innen): Katia Grosjean fuhr in ihrem Porsche 911 (mit Dach) über 80 Kilometer
an einem Stück...
Alexa Pollmann fuhr erstmalig den "BlueFish", dem Auto hat das nix ausgemacht,
es lief dank am Vortag gut abgeklebter Elektrik vollkommen einwandfrei. Da es
aber innen als anständiger Rennwagen keine Radhäuser hat, stieg Alexa nach
etwa 10 Runden aus: "Jetzt geht es nimmer, ich bin naß wie in einer Badewanne...".
Und auch ein erneuter Versuch brachte einige Stunden später wieder dasselbe
Resultat.


DIE SIEGEREHRUNG


Die Stadt Kyritz hatte für dieses Wochenende mit gewaltigem Aufwand ein
Sommerfest im Stile der 60er Jahre vorbereitet - nun kam den fleißigen Mit-
arbeitern der Stadt nicht nur das Wetter sondern auch noch das Champions-
League-Fussballspiel dazwischen. Und so waren wir mit unserer Siegerehrung
im Zelt auf dem Marktplatz von Kyritz fast schon eine Sensation... und unsere
Fahrzeuge, zumindest die mit Dach, sind hier auch sehr zahlreich erschienen.
Ach ja, vor lauter Regen: die ProtoChampSeries wurden von dem nürburgring-
erfahrenen Mannheimer Studententeam Matthias Bach und Johannes Kellner
unter Aufsicht ihres Professors Herrn Seidel gewonnen, die RaceChampSeries
von Martin Jastorff und die SportsChampSeries von Henner Ruth ("Vor Katia...")!


DIE ABENDLICHE ÜBERRASCHUNG


Wolfgang Lange hat bereits mehrere Rennfahrzeuge in allerhöchster Perfektion
aufgebaut. Erstmalig will er sich jetzt ein eigenes Fahrzeug für Wettbewerbe
herrichten: einen McLaren M1. Er sollte in Kyritz seine allerersten Meter bewegt
werden, quasi als Funktionstest. Da aber die Elektrik in der heimischen Werkstatt
an der Ostsee nicht wollte, schraubte und schraubte das Team, auch noch den
ganzen Samstag hindurch. Jeder andere wäre nun - die Wettbewerbe waren ja
schon vorüber - einfach daheim geblieben. Nicht so aber das Team Lange. Um
16.00 Uhr lief alles: also: Aufladen und wenigstens zum gemütlichen Abendessen
mit McLaren und Team hinfahren... Klar, dass dieses tolle Fahrzeug am Sonntag-
morgen noch intensiv bestaunt wurde...


Und hier nun die Ergebnisse:


ProtoChampSeries

Platz 1: Matthias Bach, Eppelheim, Skoda Fabia II Ambiente (0,03 sec.)

Platz 2: Johannes Kellner, Eppelheim, Skoda Fabia II Ambiente (0,04 sec.)

Platz 3: Peter Hanke, Neumünster, VW Käfer 1302 (0,49 sec.)

Platz 4: Alexa Pollmann, London, Bluefish´13 (3,13 sec.)

Platz 5: Leo Schiewek, Garbsen, Chevron B 16 (ohne Wertung)

Punktestand der ProtoChampSeries nach dem ersten Lauf:

Platz 1: Matthias Bach, 9 Punkte

Platz 2: Johannes Kellner, 6 Punkte

Platz 3: Peter Hanke, 4 Punkte

Platz 4: Alexa Pollmann, 3 Punkte

Platz 5: Leo Schiewek, 2 Punkte

RaceChampSeries

Platz 1: Dr. Martin Jastorff, Hamburg, MG B, (0,19 sec.)

Platz 2: Frank Adomeit, Hamburg, Porsche 964 RS, (0,65 sec.)

Platz 3: Bernd Salewsky, Roetgen, Porsche 911 (1,78 sec.)

Platz 4: Reinhard Timm, Berlin, Lotus Super Seven S 2 (4,72 sec.)

Punktestand der RaceChampSeries nach dem ersten Lauf:

Platz 1: Dr. Martin Jastorff, 9 Punkte

Platz 2: Frank Adomeit, 6 Punkte

Platz 3: Bernd Salewsky, 4 Punkte

Platz 4: Reinhard Timm, 3 Punkte

SportsChampSeries

Platz 1: Henner Ruth, Braunschweig, Triumph TR 250 (0,09 sec.)

Platz 2: Katia Grosjean, Braunschweig, Porsche 911 (0,32 sec.)

Platz 3: Jens Schröder, Halstenbek, Mercedes Benz 200 Heckflosse (0,43 sec.)

Platz 4: Dr. Wolfgang Sprogis, Kiel, Alfa Romeo (0,65 sec.)

Platz 5: Klaus-Peter Zimmermann, Kriele, Mazda MX 5 (0,75 sec.)

Platz 6: Günter Renardy, Hildesheim, Ferrari (0,88 sec.)

Platz 7: Harald Reiners, Hamburg, Alfa Romeo Giulietta (1,35 sec.)

Platz 8: Hellmuth Fricke, Hamburg, Sunbeam Alpine V (7,11 sec.)

Punktestand der SportsChampSeries nach dem ersten Lauf:

Platz 1: Henner Ruth, 9 Punkte

Platz 2: Katia Grosjean, 6 Punkte

Platz 3: Jens Schröder, 4 Punkte

Platz 4: Dr. Wolfgang Sprogis, 3 Punkte

Platz 5: Klaus-Peter Zimmermann, 2 Punkte

Platz 6: Günter Renardy, 1 Punkte

Platz 7: Harald Reiners

Platz 8: Hellmuth Fricke