ERSTER LAUF ZUR PROTOCHAMPSERIES



"Historic Challenge Kyritz" am 24.Mai 2014



DAS SCHÖNSTE

war natürlich, dass wir uns nach der langen Winterpause endlich - und das bei herrlichem gar nicht Kyritz-typischem Wetter - wiedersehen. Wie hatte es Katia auf der PriceGivingParty im Dezember nachdenklichst formuliert: Wisst ihr, dass wir uns jetzt fast ein halbes Jahr nicht sehen?....


DER WETTBEWERB

Nun, bei diesen prächtigen Voraussetzungen in Form von sehr angenehmen Temperaturen und Sonnenschein war es natürlich klar, dass sehr viele Runden gedreht wurden. Die Strecke war fast die ganze Zeit sehr gut besetzt. Zu den fleißigsten Fahrern gehörte Wolfgang Lange auf dem LMP 1 CanAm, einem wunderschönen Auto mit herrlichem aber nicht aufdringlichem V8-Motorsound. Für Wolfgang war es die erste "lange" Fahrt, man konnte es genau sehen: von Runde zu Runde wurde er schneller und verwuchs zum Schluß fast mit dem roten Renner mit Startnummer 5... Das Besondere: diese komplette Eigenkonstruktion hat Verwandtschaft mit dem VW Käfer. Er läuft und läuft und läuft. Er sieht klassisch aus, er läßt die gute alte Zeit aufleben - und fährt einfach, vollkommen mackenfrei. Bewundernswert...

Schön war es auch, dass wieder ein junger Fahrer – Max Ruth, der Sohn von Henner - zu uns gestoßen ist. Wie man seiner Reaktion entnehmen konnte, hat es ihm viel Spaß bereitet! Und genau das wünscht sich der Veranstalter, der natürlich gerne eine "Jugendgruppe" hätte...

Die Sieger: Er wollte eigentlich nicht mehr in die Wertung aufgenommen werden, unser Peter Hanke. Das Ergebnis war natürlich klar: Platz 1. Aber lieber Peter, Du musst auch den Veranstalter verstehen - der richtige Platz 2 wäre dann ja Platz 1 und das will der betreffende Fahrer vielleicht gar nicht... Aber ich hab da eine ganz einfache Lösung: einfach schlechter fahren...Aber andrerseits: Man ist ja in der heutigen hektischen Zeit gewohnt, dass sich alles ändert. Und ich hatte mich an die Konstante "Peter Hanke auf Platz 1" doch schon so gewöhnt...

Diesmal kam er mit seinem roten Mini: Martin Jastorff hat ihm wieder das Laufen beigebracht! Und wie! Auf Anhieb Platz 1 bei den RaceChampSeries - da mußte Sonja ihn natürlich vor seinem Renner fotografieren! Mit strahlendem Lächeln natürlich, genauso wie sein Mini. Der übrigens auf dem riesigen Anhänger ohne Probleme ein bisserl hin- und herfahren kann...

Und bei den SportsChampSeries schwamm wieder unter atemberaubenden Schräglagen die Heckflosse von Jens Schröder zum Sieg! Wo ist Jens? Na, da wo es diagonalreifig quietscht!


UND SONST

haben wir uns mal wieder ganz herzlich bei der Stadt Kyritz für die famose Unterstützung zu bedanken - dies gilt ganz besonders für Frau Ferner, die bei jeder organisatorischen Frage unterstützend uns zur Seite stand. Vermisst haben wir natürlich die Bürgermeisterin Frau Görke. Aber sie hatte auf den Hansetagen in Lübeck zusammen mit der ganzen Stadtverwaltung Termine - und so freuen wir uns halt für 2015 wieder auf sie.

Mindestens genausowichtig war aber auch wieder die Unterstützung des Towers. Eine prächtige Zusammenarbeit, na man kennt sich jetzt über die Jahre... Danke auch an die Segelschule von Herrn Land, die uns den Platz im Hangar zur Verfügung stellte und auch an das Restaurant von Frau Land, wo wir den ganzen Tag bestens verpflegt wurden.


DER ABEND

na, auch das ist ja klar. Im Restaurant Mühlenhof hatte Herr Kort wieder einmal ein tolles Abendessen gezaubert - welches minutengenau serviert wurde! Und dass eigens ein Mitarbeiter an der Pilsbar engagiert wurde - Prost & Prima! So, und wir konnten alles besprechen, was im letzten halben Jahr so angefallen war. Nochmal Prost...


Und hier nun die Ergebnisse:


ProtoChampSeries

Platz 1: Peter Hanke, Neumünster, VW Käfer 1302 (0,09 sec.)

Platz 2: Gert Pollmann, Böhmfeld, SuperSportsRoadster (0,47 sec.)

Platz 3: Wolfgang Lange, München, LMP Can Am (2,66 sec.)

Punktestand der ProtoChampSeries nach dem ersten Lauf:

Platz 1: Peter Hanke, 9 Punkte

Platz 2: Gert Pollmann, 6 Punkte

Platz 3: Wolfgang Lange, 4 Punkte

RaceChampSeries

Platz 1: Dr. Martin Jastorff, Hamburg, Mini (0,47 sec.)

Platz 2: Reinhard Timm, Berlin, Lotus Super Seven S 2 (0,63 sec.)

Punktestand der RaceChampSeries nach dem ersten Lauf:

Platz 1: Dr. Martin Jastorff, 9 Punkte

Platz 2: Reinhard Timm, 6 Punkte

SportsChampSeries

Platz 1: Jens Schröder, Halstenbek, Mercedes Benz 200 Heckflosse (0,40 sec.)

Platz 2: Harald Reiners, Hamburg, Alfa Romeo Giulietta (0,72 sec.)

Platz 3: Katia Grosjean, Braunschweig, Porsche 911T (0,84 sec.)

Platz 4: Klaus-Peter Zimmermann, Kriele, Eigenbau von Kurt Baum (1,45 sec.)

Platz 5: Henner Ruth, Braunschweig, Triumph TR 250 (1,56 sec.)

Platz 6: Alexander Rittel, Berlin, Porsche CARRERA 3.0 (2,07 sec.)

Platz 7: Max Ruth, Braunschweig, Porsche 911T (2,72 sec.)

Punktestand der SportsChampSeries nach dem ersten Lauf:

Platz 1: Jens Schröder, 9 Punkte

Platz 2: Harald Reiners, 6 Punkte

Platz 3: Katia Grosjean, 4 Punkte

Platz 4: Klaus-Peter Zimmermann, 3 Punkte

Platz 5: Henner Ruth, 2 Punkte

Platz 6: Alexander Rittel, 1 Punkt

Platz 7: Max Ruth

ComingClassics

Platz 1: Michael Hirsch, Buxheim, BMW M3 (1,57 sec.)

Platz 2: Günther Lautner, Pietenfeld, BMW Z3 (2,03 sec.)

Punktestand der ComingClassics nach dem ersten Lauf:

Platz 1: Michael Hirsch, 9 Punkte

Platz 2: Günther Lautner, 6 Punkte